SKS
Sportküstenschifferschein                                                                      Pfeil100trans   die nächsten freien Termine findet Ihr
hier   Ziel30trans

Der Sportküstenschifferschein - SKS -, empfohlen für alle Sportfahrzeuge, Geltungsbereich Küstengewässer aller Meere bis zu 12 sm Abstand von der Festlandküste, ist die freiwillige Erweiterung der seglerischen und navigatorischen Ausbildung. An das Führen einer Segelyacht auf See sind höhere Anforderungen gestellt, daher wird ohne diesen Befähigungsnachweis kaum ein gewerblicher Vermieter (Vercharterer) ein Boot überlassen. Eine spannende und anspruchsvolle Ausbildung wirst Du bei uns erleben.

Die theoretische Ausbildung ist die erforderliche Grundlage und findet einmal wöchentlich abends statt (vier Abende) im Anschluss an den SBF - See - Kurs, siehe Kurse und Termine. Die Lehrgänge finden in angenehmer Atmosphäre statt, in den freundlichen, hellen, modernen Unterrichtsräumen des

Franz-Ludewig-Hauses, Jordanstraße 22, 30173 Hannover
(Südstadt), siehe Wegbeschreibung.

Der Amtl. SBF-See ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung zum Sportküstenschifferschein – SKS. Für die Zulassung zur praktischen SKS - Prüfung ist ein Erfahrungsnachweis von 300 Seemeilen erforderlich. Hierfür zählt jede bis dahin gefahrene Seemeile, die man sich auf seinem „Meilenkonto“ gesammelt hat, z. B. anhand eines Meilenbuches (bei uns erhältlich), in dem der jeweilige Schiffsführer die über Grund gefahrenen Seemeilen bestätigt.

Auf einem SKS - Ausbildungstörn lernt man die Yacht kennen und beherrschen, auf der anschließend die SKS – Praxisprüfung abgelegt werden soll, über uns zu buchen, bitte separate Info anfordern. Wir arbeiten mit mehreren Segelschulen an der Ostseeküste und einer Segelschule, unter deutscher Führung, in der Türkei zusammen. Während des Ausbildungstörns werden ca. 220 – höchstens 250 sm zu schaffen sein, also nicht ausreichend für die Prüfungszulassung. Wir erstellen gern Angebote über z. B. eine zweite Törnwoche, oft kostengünstiger als die Buchung einer einzelnen Woche, oder eine Woche Skippertraining, oder einfach Mitsegel-/Urlaubstörns, oder auch als Kurztörns über 3 – 4 Tage.

IN MEINER SEGEL- UND YACHTSCHULE ERLERNEN SIE / ERLERNST DU DIE GRUNDLAGEN DER SEE-NAVIGATION MIT DEM NAUTISCHEN HANDWERKSZEUG, KARTE, KURSLINEAL, MARINEZIRKEL ETC. DURCH ERFAHRENE, SYMPATHISCHE SEGELLEHRERINNEN UND –LEHRER. IN ANGENEHMER ATMOSPHÄRE UND MODERNEN SCHULUNGSRÄUMEN WERDEN SIE / WIRST DU AUF DIE PRÜFUNGEN VORBEREITET! WIR WOLLEN BEGEISTERUNG VERMITTELN!!

Viel Spaß und Erfolg im Kurs wünschen

Wolfgang Koehler und die CHARCOAL YACHTING Crew

CHARCOAL YACHTING Segel- und Yachtschule in Hannover,
Inh. Wolfgang Koehler, Segellehrer DSV-Lizenz,
Büroanschrift: Am Potthof 5 A, 30880 Laatzen
Phone: 0511 / 8 76 44 10, Fax: 0511 / 8 76 44 09
Mobile: 0173-6 72 63 70, e-Mail:
charcoalyachting@web.de

Noch zwei Hinweise an dieser Stelle:

1. Zukünftige Schiffsführer/innen, müssen im Besitz eines gültigen Funkzeugnisses sein (mindestens SRC), wenn sie Eigner einer Motor- oder Segelyacht sind oder sich eine solche chartern wollen, die mit einer Seefunkanlage ausgestattet ist, was aus Sicherheitsgründen überwiegend der Fall sein wird!

Siehe Funkzeugnisse.

2. Zu einer vollständig ausgerüsteten Yacht gehören auch Seenotsignalmittel. Sind sie doch das letzte „Kommunikationsmittel“, wenn z. B. alle technischen Einrichtungen an Bord ausgefallen sein sollten. Für z. B. Signalraketen ist der Kauf, Transport und die häusliche Lagerung nur erlaubt, wenn einen FKN-Fachkundenachweis nach dem Sprengstoffgesetz vorgelegt werden kann.

Siehe Seenotsignalmittel FKN und SKN (Fach- und Sachkundenachweis).
 

09_06_0903_700